Home > News > TR5 Spielverordnung
2018-09-13, 20:10
3781
0
TR5 Spielverordnung

Spielend TR 5.0 | Alle Änderungen der neuen TR 5.0. Automaten



Seit dem 11.11.2018 dürfen in Deutschland nur noch Geldspielgeräte aufgestellt werden,
die den Anforderungen der neuen TR 5.0 Spielverordnung entsprechen.

Die Spielverordnung ist mit den Technischen Richtlinien verknüpft. 
Die neueste Richtlinie nennt sich Technische Richtlinie 5.0 kurz auch TR 5.0 genannt. 

Da es für alle Spielhallenbetreiber bis zum 11.11.2018 
verpflichtend ist, die neue TR 5.0
 umgesetzt zu haben, 
hat man auch bereits vor der Deadline neuen TR 5.0 Automaten in den Spielhallen vorgefunden.

So war es gar nicht selten der Fall, dass wir von anderen Spielern 
angesprochen wurden, wie denn diese neuen Geldspielgeräte funktionieren. 

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen für alle, 
die Fragen zur neuen Spielverordnung TR 5.0 haben, einen Bericht zu verfassen. 

Hier listen wir Dir alle Änderungen auf, sowie unsere eigene Meinung 
und unsere ersten Erfahrungen mit den neuen TR 5.0 Richtlinien.

Wir beziehen uns in unserem Bericht nur auf die 3 großen bekannten Hersteller in Deutschland.
Merkur TR 5.0 - Geräte, Novoline TR 5.0 - Geräte und Bally Wulff TR 5.0 - Geräte.


Jeder der 3 großen Hersteller hat die Richtlinien ein klein wenig anders umgesetzt,
aber im Endeffekt sind die Technischen Richtlinien 5.0 bei allen 3 erfüllt.


YouTube-Video


 
 
In diesem Video haben wir an einem TR 5.0 Merkur Automaten gespielt.



Geldein- und Geldauszahlung

Statt wie bisher 25€ dürfen jetzt nur noch 10€ auf dem Geldspeicher stehen. 
Zahlt man jetzt, wie sonst üblich, 20€ ein, so werden 10€ auf dem Geldspeicher verbucht und der Rest wird ausbezahlt (ebenso bei 50€). 

Befinden sich jetzt 9,90€ auf dem Geldspeicher und man wirft 2€ nach,
so werden von den 2€
, 10 Cent auf den Geldspeicher gebucht und der Rest wird ausbezahlt. 
Wird jedoch von der Bank in den Geldspeicher gebucht, so darf der Wert größer oder gleich 10€ sein. 

Der maximal zulässige Wert auf dem Punktespeicher/Bank betrug unter TR 4 1.000€.
Die TR 5 Automaten können Werte weit über 1.000€ auf dem Punktespeicher/Bank haben.
So haben wir besonders auf dem Novo Gaminator Beträge von 7.000€ - 30.000€ gesehen.

Wer ein Auge dafür hat, der wird feststellen, dass dieser Warnhinweis (max. 1000,00) nicht mehr über dem Punktespeicher/Bank steht.


Die "Einsatz-Taste"

Laut Gesetzgeber darf in der neuen Technischen Richtlinie 5.0 kein Geld mehr automatisch gebucht werden. 
Daher besitzen die neuen Automaten die Taste "Einsatz".
Bei den Merkur Geräten befindet sie sich oberhalb der Starttaste.
Bei den Bally Wulff Geräten befindet sie sich links neben der Starttaste.
Novomatic hat für seine Novoline Geräte eine andere Lösung gewählt.
Die Einsatztaste ist separat links neben der Starttaste.
Dafür sind die Schwarze und Rote Risikotaste weiter nach links gerutscht.

 
Fotoquelle


Das neue Buchungssystem unter TR 5.0

Maximal können 2,40€ direkt in die Bank gebucht werden. 
Mindestens werden 10 Cent in die Bank gebucht. 
Bevor Geld vom Geldspeicher in die Bank gebucht wird, erfolgt ein kleines Minispiel, in dem das Geld in "Energie" (Punkte) umgewandelt wird. 
Je nach Glück werden 10 Cent oder 20 Cent (bei Novoline TR 5 bis zu 40 Cent) mehr oder weniger,
als der angezeigte Betrag, oder der exakt gleiche Betrag, bei dem man auf die Einsatz-Taste drückt, in die Bank gebucht.  

Bei Erreichen, des maximal rüberbuchbaren Betrages , blinkt der Betrag auf.
Novomatic und Bally Wulff haben zudem ein akustisches Signal eingerichtet, sobald der maximal rüber buchbare Betrag erreicht wurde.

 
Fotoquelle 

Das gleiche Minispiel erfolgt auch beim Buchen von der Bank in den Geldspeicher. 
Bei der ersten Buchung werden noch bis zu 20€ direkt gebucht (mit Minispiel).
Danach geht es mittels Minispiel in 2€ schritten weiter.


Spielpausen

Wie bereits bei den TR 4 Geldspielgeräten
muss der Automat 
nach einer Stunde Spielbetrieb eine 
Pause von 5 Minuten einlegen.
 


Neu ist hier, dass nach 3 stündigem Spielbetrieb 
eines TR 5.0 Automaten zusätzlich zu den 5 Minuten  
Spielpause alle Anzeigeelemente (sogar die Bank) auf einen 
vordefinierten Anfangswert zurückgesetzt werden müssen.
 

Diese neu geschaffene "Ruhepause" ist gesetzlich neu vorgeschrieben. 

Um so gut es geht zu verhindern, dass die Werte auf der Bank 
oder andere Anzeigen (Actiongames) gelöscht werden, 
gibt es ein neues Feature, das sich "Automatik Stufen" nennt. 

Im welchem Bereich der "Automatik-Stufen" man sich  
gerade befindet, wird links unten im oberen Anzeigebereich 
des Automaten angezeigt (meistens ist dort der Gewinnplan). 


Die "Automatik-Stufen"

Automatik-Stufe 1: 
Es wird automatisch das Minispiel (Miniwalze) ausgelöst. 
Kurz, es wird collected. 
Eventuell noch laufende Freispiele oder AGs werden automatisch abgespielt. 

Automatik-Stufe 2: 
Das Risikospiel ist nicht mehr möglich.  
Collect wird automatisch aktiviert. 
Eventuelle Freispiele oder Aktiongames werden im Schnelldurchlauf abgespielt. 

Automatik-Stufe 3: 
Bei sehr hohen Werten auf der Bank kann es zu einer 
sogenannten Super Cash Time kommen. 
In dieser Zeit wechselt das System zwischen  
Spielunterbrechung und Phasen zum Spielen, in denen 
automatisch die Punkte auf der Bank in den Geldspeicher collected werden. 
Auch Freispiele oder AGs werden automatisch abgespielt. 


Maximal möglicher Gewinn und Verlust in der Stunde

Zuvor konnte man 80€ in der Stunde verspielen. 
In der TR 5.0 können nur noch 60€ in der Stunde
 verspielt werden. 

Früher konnten maximal 500€ in der Stunde gewonnen werden. 
Bei den neuen TR 5.0 Automaten beträgt dieser Betrag 400€ die Stunde.
 


Jackpotanlagen

Die Einführung der neuen Jackpotanlagen scheint zugleich das Ende der Jackpotjäger zu sein.
Konnten in der Vergangenheit noch gute Jäger sehr gut davon leben,
wurde es mit den Jahren und veränderten Jackpotsystemen immer schwieriger und weniger ertragreich.

Nun können alle Jackpotjäger einpacken.

Wir hatten das Glück eine neue Sevenjackpot-Anlage anschauen zu können.

Es gibt weiterhin 2x Bronze, 2x Silber, 2x Gold und 1x Grün.

Der Unterschied zu den damaligen Jackpots ist, dass die Jackpots nicht mehr steigen, sondern feste Beträge haben.
Dies ist bei allen Herstellern gleich. So auch bei Red Hot Fire Pott von Bally Wulff.


In unserem Merkur Seven Jackpot - Beispiel sieht dies folgendermaßen aus:
Bronze gibt es einmal mit 5 Euro und einmal mit 10 Euro.
Silber gibt es einmal mit 25 Euro und 50 Euro.
Gold gibt es einmal mit 100 Euro und einmal mit 500 Euro.
Grün ist bei 1000 Euro.

Gespielt werden kann auf +5, +10 oder +20Ct extra Einsatzauf den Jackpot.
Die Einsätze +1 und +3 wie zu TR 4 fallen weg.

Ein Erreichen des Jackpots ist wie zuvor durch einen 5fachen Gewinn
des Einsatzfaches möglich. Oder bei Erscheinen 3er Seven-Symbole. 

Kommt man in die Jackpotausspiellung ist dies aber keine Garantie
auf einen der 7 Jackpots. Leerausspiellungen sind weiterhin möglich.


 

Sonstige Änderungen

Novomatic hat mit der Einführung der TR5 Geräte auch zugleich ein altes "Problem" behoben.
Beklagten sich viele Spieler, dass sie das Leiterrisiko bei Novoline Geräten vermissen würden, so hat Novomatic jetzt dafür gesorgt.

Neben dem Kartenrisiko gibt es nun auch eine Risikoleiter, die sogar bis 160€ gedrückt werden kann.

Trotz allem können wir sagen, dass weder Bally Wulff, noch Novomatic an das Leitersystem von Merkur herankommen. 
Weder von der Darstellung, noch dem ultimativen einzigartigen Sound.


WICHTIG!  
Fast alle Geräte können jetzt noch 
ohne Spielerkarten gespielt werden.  
Spielerkarten sollen verpflichtend erst etwas später kommen.  

Hierbei muss man die Geräte unterscheiden in TR 5.0 Version 1 und TR 5.0 Version 2 Geräte.  
Erst bei den Version 2 Geräten ist eine Spielerkarte/Pin zur Freischaltung des Geldspielgerätes notwendig. 
Vereinzelt gibt es jedoch schon Merkur und Bally Wulff Automaten, die eine Spielerkarte/Pin benötigen, wie der Merkur Motion.

Dies betrifft ausschließlich Merkur und Bally Wulff Geräte!

Novomatic TR5 Automaten sind ausschließlich über 2 Möglichkeiten spielbar:

1. Eine Spielerkarte
Hier bekommt der Spieler von der Aufsicht die passende Karte,
die man auf das vorgesehene Kartenlesegerät auf dem Automaten legt.
Nun ist der Automat spielbereit.

Die Karten sind reine Entsperrungskarten und haben keinerlei persönlichen Informationen über den Spieler gespeicher!

2. Freischaltung per PIN
Hier muss man die Aufsicht benachrichtigen.
Die Aufsicht gibt einen 4-stelligen PIN auf dem Automaten ein.
Nun ist der Automat entsperrt und ist spielbereit.


Eigene Erfahrungen mit der TR 5.0 Spielverordnung

Wir sind mittlerweile schon des Öfteren in den Genuss, 
bzw. Verdruss gekommen, diese neuen Automaten zu bespielen. 

Gauselmann wirbt mit dem Spruch: "Spielend TR 5.0" 

Von spielend einfach kann hier keineswegs die Rede sein. 
Das Ganze System ist gerade für Neulinge extrem anstrengend und verwirrend. 
Selbst "Profis" kommen leicht durcheinander bei dem Wirrwarr an Änderungen und Minispielen um die Gesetzeslage zu erfüllen. 

Fangen wir mit einer kleinen Geschichte an: 
Wir betreten eine Spielhalle. Statt wie bisher üblich 5 bis 6 Automaten 
mit 20 Euro aufbuchen zu können, sind wir nun gezwungen 
in jeden Automaten maximal 10 Euro zu stecken. 

Früher haben die Automaten selber gebucht und man konnte in Ruhe 
quatschen, rauchen oder Kaffee trinken gehen. 

Nun muss man ständig von Hand den Geldbetrag buchen. 
Diese Zeit des Wartens ist extrem lästig. 

Gerade für die Spieler, die generell nicht auf 10, oder 20 Cent spielen 
wird diese Art des Buchens extrem nervig. 

Das Ganze neue System ist durchzogen von Warterei und kleinen Minispielen.

Da man generell alles selber von Hand buchen muss, haben wir uns zumeist 2 Automaten nebeneinander gesucht.
Diese haben wir dann manuell aufgebucht.
Das ist aber nur bei Merkur und Bally Wulff Geräten möglich.

Spielt man lieber Novoline Automaten, so ist man auf einen Automaten beschränkt.

Wenn man nicht nur auf 10 Cent spielen will, muss man schon 20 Euro mindestens aufbuchen.
In dieser Zeit kann nicht gespielt werden.
Man sitzt nur vor dem Automaten und wartet, dass man buchen kann.

Bis alles Geld gebucht war, vergeht beinahe eine halbe Stunde.
Eine halbe Stunde ohne einen Dreh, verbracht in purer Langeweile, die man mit selbstständigem Buchen verbringt.

Nach 10 Minuten ist der Spuk zu 90 Prozent vorbei und das Geld ist weg.
Kaum Gewinne. Keine niedrigen Vollreihen. 10 mal 2 Scatter und das alles auf 20 - 40 Cent Einsatz.
Von 1 - 2€ gar nicht erst angefangen. Da bucht man für 40 Euro fast eine 3/4 Stunde und das Geld ist in 5 Minuten weg.


Hierbei raten wir gleich:
Wer weiterhin richtig zocken will sollte lieber hier spielen...
1. Spielbank
(auch nur ein Automat aber sofort Geld ein und auszahlbar)
2. Online Casinos
(wir haben Dir die besten aufgelistet)

Zur Casino Übersicht

Der nächste ärgerliche Punkt ist das lästige Minispiel, das bei jedem Buchungsvorgang stattfindet. 

So ist es möglich, dass man 10 Euro in den Geldspeicher bucht und später nur 9,50 Euro auf der Bank zum Spielen hat. 
Natürlich ist es auch möglich mehr als 10 Euro auf der Bank zu haben. 

Wir hatten bisher fast ausschließlich IMMER weniger auf der Bank. 

Gleiches Spiel beim Collecten von der Bank in den Geldspeicher. 
So haben wir einen Betrag von 200 Euro rübergebucht und konnten am Ende nur 195,60 Euro auscashen. 
Auch hier ist anzumerken, dass rein theoretisch auch mehr Geld ausbezahlt werden kann.
Auch das haben wir bisher noch nicht erlebt.

YouTube-Video


 


Bezüglich der neuen Spiele und wie die Automaten laufen,  
äußern wir uns in einem seperaten Artikel, der sich gesondert mit diesem Thema befasst, 
da es hier, aus unserer Sicht, sehr viel (negatives) zu berichten gibt. 

Um es abschließend zu sagen: 
Die neue TR 5.0 kann doch nicht ernsthaft als Schutz für den Spieler gedacht sein,
sondern soll vermehrt die Betreiber
vor Manipulationen schützen.

Natürlich sei hier zu erwähnen, dass viele (gerade kleinere) Halle zumachen werden müssen. 

Ziel der Regierung kann es nur sein, die Spieler in gut kontrollierte Spielbanken zu locken. 
Denn ein Spieler spielt immer!


Es ist definitiv schade, denn die neuen Automaten machen vom Aussehen, Handling und Design durchaus etwas her.

Aber unter diesen Umständen (wie die Kisten laufen mal abgesehen)
macht diese TR 5.0 definitiv absolut keinen Spaß mehr
und wir werden vornehmlich nur noch in Spielbanken oder Online Casinos spielen. 

Links zu Casinos, die wir Euch empfehlen findet Ihr auch hier auf unserer Webseite. 

Zur Casino Übersicht  


Die in diesem Beitrag verwendeten Fotos,  
sowie weitere Infos findet Ihr unter: 
https://www.merkur-tr5.de/
 
Weitere / Andere News
Noch keine Kommentierungen
Glücksspiel erst ab 18, bzw. dem gesetzlichen Alter der Volljährigkeit in Ihrer Jurisdiktion! EinfachNurZocken richtet sich ausschließlich an Besucher, für die das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt. Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die Ihm gültige Rechtslage zu informieren.